Ist es möglich, den Computerbildschirm von jemandem zu beobachten?

Computer sind zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden, ob bei der Arbeit oder zu Hause. Die Integration dieser Geräte in Arbeit und Bildung stellt jedoch viele Herausforderungen dar, sodass sich viele Menschen fragen: Können Sie die Computer anderer Personen von Ihrem Gerät aus überwachen?

Es ist möglich, den Computerbildschirm einer anderen Person zu beobachten. Mit der richtigen Software kann jeder beliebig viele Computer bequem vom Schreibtisch aus verwalten. Die Überwachung eines anderen Computers ist eine großartige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Kinder oder Mitarbeiter das Internet sicher, effizient und verantwortungsbewusst nutzen.

In diesem Artikel werde ich besprechen, was Sie brauchen, um die Computernutzung anderer Personen zu überwachen, die Legalität davon und warum es ein nützliches Werkzeug für Sie sein könnte.

Gründe, warum Sie vielleicht den Computer von jemandem beobachten möchten

Unabhängig davon, ob Sie ein Unternehmen leiten, in dem Ihr Team hauptsächlich von zu Hause aus arbeitet, oder ob Sie die Internetaktivitäten Ihrer Kinder verfolgen möchten, die Verwendung von Computerüberwachungssoftware bietet viele Vorteile.

Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter die Zeit produktiv nutzen

Mit Software wie Wolfeye können Sie die Aktivitäten eines Computerbenutzers aus der Ferne verfolgen und so ganz einfach sicherstellen, dass alle auf dem richtigen Weg sind.

Sie können diese Software bei der Arbeit verwenden, um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeiter ihre Zeit produktiv nutzen und alle Verstöße gegen die Richtlinien Ihres Arbeitsplatzes aufdecken.

Wenn Sie ein Programm wie Wolfeye verwenden, erhalten Mitarbeiter keine Benachrichtigung, wenn Sie beginnen, ihre Computernutzung zu überwachen. Diese Anonymität ermöglicht es Ihnen, im Verborgenen sicherzustellen, dass jeder bei der Arbeit ist und sein Gerät wie beabsichtigt verwendet.

Wenn Sie beispielsweise den Computerbildschirm einer anderen Person überwachen, können Sie Mitarbeiter erwischen, die ihre Social-Media-Seiten aktualisieren, YouTube-Videos ansehen, Videospiele spielen oder zu viel Zeit mit einer ihrer Aufgaben verbringen.

Abgesehen von der genauen Überwachung der Aktivitäten der Mitarbeiter können Sie die Daten, die Sie aus der Bildschirmüberwachung sammeln, auch dazu verwenden, eine Bestandsaufnahme darüber zu machen, wie Ihre Mitarbeiter ihre Zeit nutzen.

So können Sie beispielsweise herausfinden, wer in Ihrem Team die meiste Zeit damit verbringt, E-Mails an Kunden zu versenden. Vielleicht sollten sie für Ihre nächsthöhere Kundendienstposition in Frage kommen.

Die Verwendung dieser Software zur bestmöglichen Umverteilung Ihrer Ressourcen kann den Gewinn steigern und es Ihnen ermöglichen, Ihre Mitarbeiter dort einzusetzen, wo ihre Stärken glänzen.

Die Überwachung der Computeraktivitäten Ihres Teams hat einige hervorragende Vorteile, und es muss nicht immer nur um Bestrafungen oder das Eindringen in die Privatsphäre gehen. Stattdessen erhalten Sie einen unvoreingenommenen Überblick über die Vorgänge an Ihrem Arbeitsplatz und können einige der grundlegenden Probleme beheben, die sich auf die Produktivität Ihres Teams auswirken.

Sie möchten Ihre Kinder vor Online-Gefahren schützen

Sie können die Bildschirmüberwachung zu Hause verwenden, um sicherzustellen, dass Ihre Kinder das Internet sicher und verantwortungsbewusst nutzen.

Mit Live-Zugriff auf die Bildschirmaufnahme des Geräts können Sie sicherstellen, dass Ihre Kinder keinen unanständigen Inhalten ausgesetzt werden.

So können Sie beispielsweise feststellen, ob Ihre Kinder Personen kontaktieren, die sie nicht kennen, Websites verwenden, die Sie nicht genehmigt haben, oder ihre Schulzeit damit verbringen, Spiele zu spielen oder Videos anzusehen.

Zu wissen, was Ihre Kinder vorhaben, wenn sie am Computer sitzen, kann Ihnen helfen, Grenzen zu verwalten und festzulegen. Diese Einsicht wird Ihnen helfen, Ihren kleinen Kindern langfristig bessere Computerkenntnisse und ein besseres Urteilsvermögen beizubringen.

Was brauchen Sie, um den Computerbildschirm von jemandem zu sehen?

Um den Computerbildschirm einer anderen Person zu sehen, benötigen Sie einen Computer, eine Internetverbindung und Software wie Wolfeye. Computerprogramme, mit denen Sie die Computeraktivitäten anderer Personen überwachen können, sind einfach zu verwenden und helfen Ihnen effektiv dabei, die ordnungsgemäße Gerätenutzung zu Hause oder am Arbeitsplatz durchzusetzen.

Jede Software hat unterschiedliche Funktionen, aber Sie werden feststellen, dass die meisten der besten es Ihnen ermöglichen, einen Live-Bildschirmspiegel von jedem Computer zu streamen, auf den die Software heruntergeladen wurde.

Einige dieser Programme ermöglichen es Ihnen möglicherweise auch, den Bildschirm einer anderen Person zu sehen, ohne dass die andere Person überhaupt weiß, dass Sie zuschauen. In den meisten Fällen sind solche Programme am effektivsten, wenn Sie sicherstellen möchten, dass Kinder oder Mitarbeiter ihre Zeit effizient nutzen.

Ist es legal, den Computerbildschirm von jemandem zu beobachten?

Es ist legal, den Computerbildschirm einer anderen Person zu beobachten, wenn Sie dazu berechtigt sind. Zu den Fällen, in denen es Ihnen gesetzlich erlaubt ist, den Computer einer anderen Person zu überwachen, gehören, wenn Sie der Eigentümer des Computers sind oder wenn Sie und der Benutzer vereinbart haben, dass Ihre Überwachung akzeptabel ist.

Es ist nur dann illegal, den Computerbildschirm einer anderen Person zu überwachen, wenn Sie keine Zustimmung haben oder wenn Ihnen der Computer nicht gehört. Wenn Ihre Mitarbeiter jedoch ihr Einverständnis zur Überwachung unterschrieben haben oder Ihnen deren Computer gehören, können Sie die Arbeit der Mitarbeiter nach Belieben überwachen.

Programme wie Wolfeye berücksichtigen die Illegalität und erlauben Ihnen nur, die Aktivität auf jedem Computer zu verfolgen, auf den Sie das Programm manuell heruntergeladen haben.

Wenn Sie jedoch versuchen, die Überwachung für illegale oder die Privatsphäre verletzende Zwecke zu nutzen, könnten Sie gesetzlich bestraft werden.

Worauf Sie bei Bildschirmüberwachungssoftware achten sollten

Um das Beste aus Ihrer Überwachung herauszuholen, müssen Sie ein Programm wählen, das für Sie funktioniert – nicht nur für Sie. Also, hier sind einige Funktionen, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten, bevor Sie sich für eine entscheiden:

  • Fernzugriff. Mit einem Programm, das nicht aufhört, wenn Sie das Büro verlassen, behalten Sie mühelos den
  • Überblick. Programme, die Ihnen Fernzugriff ermöglichen, sind auch für Unternehmen mit Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten, von entscheidender Bedeutung.
  • Anonymität. Einige Programme benachrichtigen Benutzer, wenn Sie beginnen, ihre Bildschirme zu überwachen, aber wenn Sie eine ehrliche Darstellung dessen wünschen, was auf diesem Computer vor sich geht, möchten Sie
  • Anonymität. Die Wahl eines „unsichtbaren“ Programms kann sicherstellen, dass niemand weiß, wann Sie suchen.
    Herunterladbar. Herunterladbare Programme sind viel zuverlässiger als internetbasierte Bildschirmüberwachungssoftware. Wenn Sie also nicht möchten, dass die Internetverbindung Ihrer Überwachung im Wege steht, wählen Sie ein Programm mit herunterladbarer Software.
  • Der Zugriff beginnt mit dem Hochfahren. In den meisten Fällen möchten Sie nicht nur sehen, was andere Leute in ihren Webbrowsern tun. Wenn Sie einen Bildschirmzugriff wünschen, der sich auf alle Anwendungen und Ebenen erstreckt, wählen Sie ein Programm, das mit der Bildschirmaufnahme beginnt, sobald der Computer hochfährt.

Fazit

Es ist möglich, den Computerbildschirm einer anderen Person zu beobachten, solange Sie über eine Computerüberwachungssoftware und ein anderes Gerät verfügen, von dem aus Sie auf die Screenshots oder den Suchverlauf zugreifen können.

Die Überwachung der Computeraktivitäten anderer Personen ist legal, wenn Sie der Eigentümer des Computers sind oder die Zustimmung der anderen Person vorliegt. Es kann auch in diesen Fällen ein wichtiges Werkzeug sein, das es Ihnen ermöglicht, Kinder oder Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten und einen ehrlichen Überblick darüber zu erhalten, wofür andere Leute ihre Computer verwenden.

Quellen