Wolfeye Software Tutorial

Schritt 1: Ausnahme im Antivirus-Programm setzen

Der erste Schritt beginnt schon vor dem Download: Da muss man nämlich – das ist wichtig – den Download bzw. Installationsordner wählen und in die Ausnahmeliste des Antivirusprogramms setzen.

Denn Wolfeye Remote Screen ist eine Überwachungssoftware und funktioniert deshalb wie ein „Hacking Werkzeug“. Aus diesem Grund sehen Antivirus Programme die Anwendung als verdächtig an.

Es reicht allerdings, wenn man lediglich den Ordner in die Ausnahme setzt, in den man die Anwendung hineinkopieren wird, weil die Anwendung nur innerhalb dieses Ordners operiert und sonst nirgendwo irgendetwas hineinkopiert oder irgendetwas tut.

Dabei ist es wichtig, dass wir bei der Wahl dieses Ordners – bei der Wahl dieses Pfades – einen Ordner aussuchen, auf dem jeder PC-Nutzer Schreibrechte besitzt. Denn wir möchten natürlich die Anwendung benutzen, um jeden beliebigen Nutzer überwachen zu können auf diesen PC.

Und aus diesem Grund sollten wir am besten einen Ordner auf C:\Users\Public bzw. C:\Benutzer\Öffentlich aussuchen. Einige Beispiele sind C:\Users\Public\Pictures, C:\Users\Public\Documents, C:\Users\Public\Music, C:\Users\Public\Videos …

Ich werde einen dieser öffentlichen Ordner aussuchen –  beispielsweise diesen C-user-public-video – und dort den Ordner mit dem Namen winupdate erstellen (Ordnername kann beliebig gewählt werden):

In den Ordner winupdate werden wir Windows Remote Screen hineinkopieren. Zuerst werden wir diesen Ordner in die Antivirus-Ausnahmen setzen.

Wie das geht hängt davon ab, welches Antivirus Programm Sie benutzen. Wenn Sie wissen wollen, wie das mit Ihrem Antivirus-Programm geht, schreiben Sie uns eine Email und schreiben Sie uns welches Antivirus Programm Sie benutzen. Wir geben Ihnen die Anleitung für die Einrichtung einer Ausnahme bei Ihrem Antivirus Programm. Es gibt Antivirus Programme, bei denen muss die Ausnahme an verschiedenen Stellen gesetzt werden. Weil es zum Beispiel einen Live Scan und einen allgemeinen Scan gibt. Also schreiben Sie uns gerne eine Email bei Fragen.

Ich zeige jetzt hier wie man eine solche Ausnahme beim Windows Defender Security Center von Windows setzt. Das tue ich indem ich hier in das Suchfelder von Windows, dann Antivirus eingebe, und auf Viren und Bedrohungsschutz (Virus and thread protection) klicke:

Es öffnet sich der Viren und Bedrohungsschutz und als nächstes gehe ich auf Einstellungen für Virus und Bedrohungsschutz (thread and protection settings). Es erscheint eine Seite, da muss ich herunter scrawlen und auf Ausschlüsse klicken. Und hier kann ich Ausschlüsse hinzufügen oder entfernen: 

Und ich kann aussuchen, ob ich eine spezielle Datei oder einen Ordner in die Antivirus-Ausnahme setzen will. Aber ich wähle einen Ordner, denn ich will den kompletten Ordner hinzufügen. Da klicke ich jetzt drauf und gebe den Ordner „winupdate“ ein. Damit wird das Antivirus Programm weiterhin normal alles scannen, den einen Ordner jedoch beim Scan auslassen:

Schritt 2: Wolfeye Remote Screen herunterladen

Nachdem wir den Ordner winupdate in die Ausnahme des Antivirus gesetzt haben, können wir Wolfeye Remote Screen herunterladenladen. 

*3-Tage-Testversion. Passwort der Zip-Datei: wolfeye

Bei dem Download handelt es sich um eine .ZIP-Datei. Kopieren Sie die .ZIP-Datei nach dem Download in den winupdate Ordner, den wir gerade in die Antivirus-Ausnahme gesetzt haben. Klicken Sie mit rechter Maus auf die .ZIP-Datei und extrahieren Sie den Inhalt der .ZIP-Datei in den winupdate-Ordner. Das Passwort der .ZIP-Datei lautet wolfeye:

Jetzt können Sie die Anwendung durch Doppelklick auf die .EXE-Dateiausführen:

Beim allerersten Ausführen erscheint eine Windows-Meldung. Hier müssen Sie auf „weitere Informationen“ und „trotzdem Ausführen“ klicken. Diese Meldung erscheint aber natürlich nur beim ersten Ausführen von Wolfeye Remote Screen:

Schritt 3: Wolfeye Remote Screen einrichten / starten

Durch Doppelklick auf die Wolfeye Anwendung (.EXE-Datei) erscheint das Wolfeye Remote Screen Kontrollfenster. Sie können jetzt die Schaltfläche „Share Screen“ betätigen, um die Aufzeichnung des Bildschirms zu starten. Sie wissen, dass der Computerbildschirm aufgezeichnet wird, wenn die Schaltfläche sich rot färbt. Dabei erscheint in der oberen Leiste die URL / Webseite, auf der die Live-Bildschirm-Übertragung gesehen werden kann:

Den Computer Live-Bildschirm können Sie über das Internet sehen mit jedem beliebigen Browser (also zum Beispiel auch mit Ihrem Handy). Die URL, über die der Live-Bildschirm des Computers gesehen werden kann, erscheint in der oberen Leiste. Die URL setzt sich dabei zusammen aus der Hardware ID und dem Nutzernamen des PC. Die Schaltfläche „Open URL“ öffnet den Link zu dem Live-Bildschirm:

Über die Schaltfläche „Email URL“ kann diese URL / dieser Link aber auch bequem per Email gesendet werden. Diese Email kann dann auf dem entfernten Rechner oder am Handy geöffnet werden, von dem aus der Computer überwacht werden soll.

Damit Wolfeye Remote Screen sich versteckt und im Hintergrund weiter aufzeichnet, betätigen Sie die Schaltfläche „Hide+Win Startup“. Das Kontrollfenster von Wolfeye wird daraufhin verschwinden und im Hintergrund bleiben. Zudem wird die Überwachung bei jedem Windows-Neustart ebenfalls gestartet:

Folgende Graphik fasst die wichtigen Schritte der Einrichtung zusammen:

Letzte Prüfungen:

Bitte prüfen Sie, ob die Startupfunktion von Windows genehmigt wurde (in den meisten Fällen wird dies genehmigt). Um das zu prüfen, gehen Sie über das Windows Startmenu auf Einstellungen, dann auf Apps und schließlich auf Startup / Autostart. Dort suchen Sie nach Wolfeye und schalten den Hebel an, falls dies nicht der Fall sein sollte. Die Abbildung führt Sie dort hin:

Aufzeichnung beenden:

Die Aufzeichnung mit Wolfeye Remote Screen wird beendet, wenn Sie die Anwendung öffnen (durch Doppelklick auf die .EXE-Datei). Natürlich wird die Aufzeichnung auch durch Betätigen der Schaltfläche „Stop Sharing“ beendet. Über die Schaltfläche „Uninstall Wolfeye“ wird die Software deinstalliert und vollständig von PC entfernet.

Screenshots für die weitere Verfolgung aufnehmen und speichern:

Wenn Sie die Screenshots aufnehmen wollen bzw. speichern wollen, um die Bildschirmaufnahmen zu einem späteren Zeitpunkt anzuschauen, schreiben Sie eine Email an kontakt@wolfeye.de!